Logo Salesianer Don Boscos
Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Neue Türen öffnen: Pater Rainer Reitmaier ist neuer Direktor der Salesianer Don Boscos in München

Veröffentlicht am: 30. September 2020

München, 30.09.2020 – Die Salesianer Don Boscos in München haben einen neuen Direktor: Bereits zum 15. August folgte Pater Rainer Reitmaier (61) auf den bisherigen Direktor Pater Stefan Stöhr (49). Urlaubs- und ferienbedingt stellte sich der neue Direktor erst am heutigen Mittwoch, 30. September, offiziell den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Jugendlichen auf dem Campus Don Bosco vor. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde bedankte sich die Erziehungs- und Pastoralgemeinschaft des Campus auch bei seinem Vorgänger Pater Stefan Stöhr, der zwölf Jahre die Geschicke der Mitbrüdergemeinschaft in München und von 2008 bis 2012 zudem das Jugendwohnheim Salesianum geleitet hatte. Stöhr ist seit 2012 Provinzökonom der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos. In dieser Funktion wird er auch weiterhin in München tätig sein.

Für Pater Rainer Reitmaier fühlt sich sein neues Amt fast wie eine Rückkehr an: Die vergangenen 21 Jahren hatte der 61-Jährige außerhalb salesianischer Einrichtungen gearbeitet, unter anderem als Religionslehrer und Schulseelsorger am Edith-Stein-Gymnasium sowie zuletzt als geistlicher Mentor für staatliche Religionslehrer für die Erzdiözese München und Freising. Die neue Aufgabe als Direktor der Mitbrüdergemeinschaft in München nimmt der Salesianer dankbar an und sieht diese als Chance an, „Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen“. Als geistlicher Begleiter wird er neben seiner Arbeit als Direktor weiterhin für die Erzdiözese tätig sein.

„Mach doch die alten Türen zu, damit du neue öffnen kannst.“ An diesem Satz eines ehemaligen Kollegen möchte sich Pater Rainer Reitmaier in seiner neuen Position orientieren, um den Blick positiv nach vorne zu richten. Zu den Herausforderungen in der Zukunft sieht der Salesianer zum einen das Thema Nachwuchs. Aufgrund der Altersstruktur der Ordensmitglieder werde auch das Thema „Abschied nehmen“ eine große Rolle spielen. Wichtig sei ihm aber vielmehr die Frage, wie seine Gemeinschaft und das Anliegen Don Boscos, junge Menschen auf ihrem Weg ins Leben zu begleiten, trotz rückläufiger Zahl an Ordensmitgliedern auf dem Campus Don Bosco lebendig bleibe. „Ich möchte hier eine offene Diskussionskultur fördern“, so Reitmaier.

RefÖA/pac

Foto: Pater Rainer Reitmaier (2.v.l.) ist neuer Direktor der Salesianer Don Boscos in München. Er tritt die Nachfolge von Pater Stefan Stöhr (2.v.r.) an, dem seitens des Salesianums durch Gesamtleiter Stefan Bauer (links) und seitens der Salesianer Don Boscos durch Provinzial Pater Reinhard Gesing (rechts) für seine 12-jährige Tätigkeit gedankt wurde.