Eine Einrichtung
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

Integrative Wohngruppe und Außenwohngruppe

Zum 1. September 2015 eröffnete das Salesianum eine neu eintegrative Wohngruppe für 14 männliche Jugendliche ab 16 Jahren sowie – in einem Gebäude des Kolpingwerks in der Nähe des Maria-Hilf-Platzes – eine neue Außenwohngruppe zur Verselbständigung mit vier Plätzen für volljährige Jugendliche. 

Das pädagogische Angebot vereint erstmals aktuelle unterschiedliche Bedarfe der Jugendhilfe: In der neuen Wohngruppeleben jugendliche Flüchtlinge zusammen mit anderen benachteiligten jungen Mneschen. Sie verbringen ihre Freizeit miteinander und können so durch Begegnung und Austausch voneinander erfahren und lernen.

Neben dem gelebten Integrationsgedanken geht auch darum, abseits der akuten und drängenden Flüchtlingsthematik die Hilfe für andere benachteiligte junge Menschen unserer Gesellschaft nicht aus dem Blick zu verlieren. „Der Druck, der durch die Flüchtlingskrise derzeit herrscht, ist verständlicherweise sehr hoch. Wir dürfen dabei jedoch die anderen Jugendlichen unserer Gesellschaft, die ebenso unsere Hilfe benötigen, nicht vernachlässigen“, so Stefan Bauer, Gesamtleiter des Salesianums.

Das Jugendhilfeangebot richtet sich grundsätzlich an junge Menschen ab 16 Jahren, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligung oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen auf Unterstützung angewiesen sind. Sie werden durch individuelle sozialpädagogische Hilfen bei der schulischen und beruflichen Ausbildung, bei der Eingliederung in die Arbeitswelt und bei ihrer sozialen Integration gefördert. Die Jugendlichen erhalten Hilfestellung bei der Bewältigung individueller, beruflicher und sozialer Anforderungen, um selbständig eine realistische Lebens- und Berufswegplanung entwickeln zu können. Dazu gehören:

  • die Einübung von alltagspraktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die später zu einer eigenverantwortlichen Lebensgestaltung und zur Führung eines eigenen Haushaltes notwendig sind;
  • die Förderung des Lern- und Leistungsverhaltensdurch pädagogische Fachkräfte und ehrenamtlich Engagierte;
  • sowie eine sinnvolle und geeignete Freizeitgestaltung, die den Weg zu einer gelingenden Integration ebnet und Freundschaften entstehen lässt.

Die neue Wohngruppe ergänzt die bisherigen Angebote des Salesianums im Bereich der Jugendhilfe: zwei Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge mit jeweils elf Plätzen (Projekte LIFE und HOPE) sowie die „Sozialpädagogische Einzelfallhilfe“, die sich an junge Menschen aus Jugendhilfemaßnahmen sowie Jugendliche richtet, bei denen deutlich wird, dass sie – besonders zum Beginn einer Ausbildung – mehr Unterstützung, Förderung und Begleitung brauchen, als das sozialpädagogisch begleitete Jugendwohnen bieten kann.

 

Kontakt

Für Fragen und weitere Informationen wenden Sie sich an:

Benjamin Henn

Benjamin Henn
Leiter Hilfen zur Erziehung
Tel. 089/48008-121
E-Mail an Herrn Henn

Unsere aktuellen Videoclips

Festwochenende in München

„Ein herzliches Vergelt’s Gott für Ihre Arbeit in den letzten 100 Jahren – und ich hoffe, dass Ihr noch lange hierbleibt.“ Diese Worte des Dankes richtete Kardinal Reinhard Marx an die Salesianer Don Boscos, die seit 100 Jahren jungen Menschen in München eine Heimat geben.

Auf nach München!

Sie planen einen mehrtägigen oder sogar mehrwöchigen Aufenthalt in München für eine Jugendgruppe? Dann sind Sie in unserem Jugendgästehaus Don Bosco genau richtig! Wir nehmen Sie mit auf eine kurze Tour über unser Gelände – und dann freuen wir uns natürlich, Sie bald persönlich begrüßen zu dürfen.